Gewalt und Gabe, Beziehungsformen überdenken – Beitrag von Moraene Roberts

Moraene Roberts ist Basismitglied von ATD Vierte Welt in Grossbritannien. Moraene Roberts stellt fest, dass den Menschen in Armut Gewalt angetan wird, wo immer man ihr Recht, ein normales Leben zu führen, verhöhnt. Solche Verletzungen erzeugen Wut.

Ausgehend von ihren eigenen Lebenserfahrungen und denjenigen anderer sehr armer Menschen fordert Moraene Roberts Hochschullehrer und -forscher auf, das Wissen der armutserfahrenen Menschen anzuerkennen, damit es sich mit akademischem Wissen verbinden kann.

Vortrag von Moraene Roberts auf der Wresinski-Tagung 2017.(Video Englisch, deutsch untertitelt, aus 2017, 22 Minuten)

Play with YouTube

By clicking on the video you accept that YouTube drop its cookies on your browser.

‚ Hallo, ich bin Moraene Roberts.  Ich bin bei ATD Vierte Welt in England tätig. Vielen Dank, für die Einladung zu dieser Konferenz.

Armut ist ein Akt der Gewalt gegen die Armen. Doch viele Menschen sind nicht dieser Meinung. Sie erkennen es nicht
als einen Akt der Gewalt an.

Doch Menschen werden verletzt, sobald einem das Recht auf eine normale Lebensführung genommen wird. Diese Menschen geraten in eine Spirale der Gewalt. Sie werden nicht als vollwertige Menschen behandelt .

Das ist eine Verletzung ihrer Grundrechte. (…) ‚

1 Komentare Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.